Zitate

Alfred Brehm

… über die Tierwelt

«Wer die Tiere nicht achtet, kann nicht menschlich leben.»

«Was schadet es dem Menschen, wenn man dem Tiere zuerkennt was ihm gebührt, also Verstand.

«Noch sind wir weit entfernt, das tierische Leben erkannt zu haben, und noch studieren wir an Tieren, in der Absicht, uns selbst kennenzulernen.»

… über die Katze

«Sie ist ein außerordentlich schmuckes, reinliches, zierliches und anmutiges Geschöpf,   jede ihrer Bewegungen nett  und angenehm, und ihre Gewandtheit wahrhaft bewunderungswürdig.»

«Hinsichtlich ihrer geistigen Fähigkeiten stehen Katzen hinter den Hunden zurück, jedoch nicht in so weit, wie man gewöhnlich anzunehmen pflegt.»

… über den Hund

«Kein einziges Tier der ganzen Erde ist der vollsten und ungeteilsten Achtung,  der Freundschaft und Liebe des  Menschen würdiger als der Hund.»

« Mensch und Hund ergänzen sich hundert- und tausendfach; Mensch und Hund sind die treuesten aller Genossen.»